Logo Dr. Kristin Endres MSc Zahnarzt Darmstadt

Parodontalanalyse

Parodontalanaylse
Bei der Parodontalanalyse wird jeder einzelne Zahn einer Pr√ľfung hinsichtlich des umgebenden Knochens und Zahnhalteapparates unterzogen. Hierzu dienen in erster Linie Taschentiefenmessungen und ein Index genannt "Bleeding on probing", was eine Aussage √ľber die Aktivit√§t der Erkrankung zul√§√üt.

Auch Lockerungsgrade der Zähne fließen in die, dem Patienten oft simpel erscheinende, Beurteilung die jeder Restauration vorausgeht in brauchbar, bedingt brauchbar und nicht brauchbar, ein.

Alle nicht brauchbaren Z√§hne und hierunter fallen alle die keine Langzeitprognose besitzen, sollten rechtzeitig entfernt werden um den Knochen f√ľr folgende Restaurationen z.B. Implantate zu sichern. Die bedingt brauchbaren unterziehen sich den entsprechenden Behandlungen und werden nach Abschlu√ü derselben den gleichen Bewertungen wie zu Anfang unterzogen. Geh√∂ren Sie nun zu den brauchbaren werden Sie in eine Restauration integriert anderen Falls werden Sie eliminiert und durch sicherere Restaurationen ersetzt.